30 Jahre Wunder der Einheit und Freiheit gefeiert

30 Jahre Wunder der Einheit und Freiheit gefeiert Die Posaunenchöre eröffneten die Gedenkveranstaltung

Die Posaunenchöre der Kirchgemeinden Caselwitz, Greiz und Fraureuth eröffneten am Abend des Tages der Deutschen Einheit auf dem Greizer Kirchplatz eine ökumenische Gedenkveranstaltung. Es wurde gemeinsam gesungen, gebetet und Zeitzeugen berichteten über ihre persönlichen Erlebnisse zur Wendezeit. Dabei wurden die spannenden Worte vom damaligen evangelischen Greizer Wendepfarrer Klaus Böhme von den zahlreichen Besuchern ebenso interessiert aufgenommen wie die Berichte von Winfried Arenhövel (Katholische Gemeinde), dem evangelischen Pfarrer Ulrich Krause und Elke Heckmann von der Apostolischen Gemeinde. Den Abend moderierte einfühlsam der Pohlitzer Pfarrer Christian Colditz. Der ökumenische Jugendchor an der St. Marien unter der Leitung von Ralf Stiller begeisterte abermals. Vor dem Gottesdienst zogen die Teilnehmer mit Kerzen vom Markt zum Kirchplatz. Damit wurde insbesondere an die Wendezeit erinnert.

Christian Freund

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*