Klassiknacht im Goethepark begeisterte Besucher

Klassiknacht im Goethepark begeisterte Besucher Endlich wieder öffentlich spielen können – der Wunsch der Musiker der Vogtland Philharmonie ging mit der Klassiknacht im Greizer Goethepark am Sonnabend (04.07.2020) auch zur Freude der Konzertbesucher in Erfüllung.

Endlich wieder öffentlich spielen können – der Wunsch der Musiker der Vogtland Philharmonie ging mit der Klassiknacht im Greizer Goethepark am Sonnabend (04.07.2020) auch zur Freude der Konzertbesucher in Erfüllung. Das unterstrich Intendant Stefan Fraas in seinen einführenden Worten am Beginn des Konzertes, in denen er auch auf die entsprechenden Corona-Regeln aufmerksam machte. Zwischen den Skulpturen von Goethe und Schiller musizierten die Künstler leidenschaftlich im Lapidarium vor der Vogtlandhalle. Das Orchester begeisterte bei herrlichem Sommerwetter die Besucher mit dem I. Klavierkonzert von Liszt, Die Moldau von Smetana, Schwanensee von Tschaikowski und Carmen von Bizet unter der Leitung des Dirigenten Dorian Keilhack, der am Dirigentenpult ebenso überzeugte wie mit seinen jeweils einführenden Worten am Mikrofon. Pianistin Evgenia Rubinova spielte sich in die Herzen der zahlreichen Zuhörer, deren anhaltender Beifall mit einer Zugabe belohnt wurde. Beeindruckende Licht- und Projektionstechnik sorgten zusätzlich für einen erlebnisreichen Abend.

Christian Freund

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*