Astronaut weiht sanierte Start- und Landebahn ein

Astronaut weiht sanierte Start- und Landebahn ein Ortsteilbürgermeister Holger Steiniger begrüßte Dr. Ulf Merbold, der Ehrenmitglied des Luftsportvereins Greiz ist, mit einem Obergrochlitzer Broschüre.

Mit einer zweimotorigen Piper Seneca II landete der Astronaut und Kosmonaut Dr. Ulf Merbold mit seiner Frau Birgit als erster Pilot auf der sanierten Start- und Landebahn am Sonnabend (20.06.2020) auf dem Flugplatz in Greiz-Obergrochlitz. Begrüßt wurde er vom Vorsitzenden des Greizer Luftsportvereins, Uwe Peinl und seinem Vater, dem Ehrenvorsitzenden Heinz Peinl. Ulf Merbold wurde am gleichen Tag 79 Jahre, Heinz Peinl 82. Es gratulierten Landrätin Martina Schweinsburg, der Greizer Bürgermeister Alexander Schulze, der Obergrochlitzer Ortsteilbürgermeister Holger Steiniger und viele weitere Besucher. Die 740 Meter lange und 18 Meter breite Landesbahn wurde von der Firma Caspar Bau GmbH errichtet, die eine Bitumendecke erhalten hat. Das Gras entlang der Piste säte die Rima Agrofarm. Heinz Peinl ist der Initiator der Landebahn, die aus Spenden finanziert wurde. Er hatte wesentlichen Anteil an der Neugründung des Luftsportvereins im Jahr 1990 und war bis 2019 dessen Vorsitzender.

Christian Freund

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*