Viele Kunden gratulierten Ulrike Schierz zum 60. Geburtstag.

Viele Kunden gratulierten Ulrike Schierz zum 60. Geburtstag. Ulrike Schierz freut sich über das Geburtstagsgeschenk, ein Mini-Insektenhotel für ihren Garten, Holger Steiniger (Mitte) und Stephan Wolf überreichten.

Dass der Sonnabend (10.04.) kein ganz normaler Arbeitstag wird, hatte Ulrike Schierz schon geahnt, denn trotz ihres 60. Geburtstages hatte sie das Lebensmittelgeschäft in Greiz-Obergrochlitz geöffnet. Natürlich hatte es sich schon im Ort herumgesprochen. Deshalb machte sich der Ortsteilbürgermeister Holger Steiniger bereits am Morgen auf den Weg, um gemeinsam mit dem Mitglied des Ortsteilrates, Stephan Wolf, zu gratulieren. „Welcher Ortsteil hat den Einwohnern noch so ein Geschäft zu bieten, das verdient unsere Hochachtung“, sagte Ortsteilbürgermeister.
Von Montag bis Sonnabend führt Ulrike Schierz das Lebensmittelgeschäft, das auf etwa 100 Quadratmeter Verkaufsfläche eher den Eindruck eines kleinen Supermarktes vermittelt. Neben den Angeboten des täglichen Bedarfs, zu dem auch Back-, Wurst- und Fleischwaren gehören, ergänzen eine Lotto-Annahmestelle, die Postagentur und die Annahmestelle für Textilpflege das Allroundangebot. Dies alles schultert sie tagtäglich allein und lässt sich dabei durch nichts aus der Ruhe bringen.
In Coronazeiten bleibt die Anzahl der Kunden im Geschäft beschränkt. Trotz allem warten viele geduldig vor der Tür, denn das ist immer noch besser für die Einwohner des Ortsteiles und der Umgebung, als sich auf den Weg in die Stadt zu machen. „Ich bin sehr froh darüber, dass es in diesen Zeiten in unserem Ort diese Verkaufsstelle gibt“, bestätigte der Stammkunde Helmut Höft.
Ulrike Schierz hatte vor der Wende in der HO- Verkaufsstelle in Obergrochlitz gearbeitet und übernahm diese letztendlich im Jahr 1988 als Leiterin und nach mehreren Schritten erfolgte nach der Wende die Privatisierung. Seit einigen Jahren ist ihr Mann Andreas der Inhaber des Geschäftes. „Mit einem Achtstundentag ist das alles nicht zu schultern“, beschreibt die gebürtige Greizerin, die sich trotz ihrer Freizeit aktiv dem Romme‘ -Spiel widmet und im Mannschaftskampf bereits zweimal den Sieg in der Mitteldeutschen Romme‘-Liga feiern konnte. Entspannung findet sie bei Gartenarbeit und den Spaziergängen mit Hund Charly. Ulrike Schierz hat zwei Söhne und freut sich ganz besonders über ihr Enkel. Leider muss aufgrund der Corona- Situation die geplante große Feier ausfallen.

Christian Freund