Hoffnung für Eichleite auf Gasanschluss und Straßenbau

Eichleite Blick auf das Wohngebiet Eichleite.

Am 27. und 28. Februar startet der Ortsteilrat Informationsbesuche der Hauseigentümer

Gasanschluss für Eichleite könnte Realität werden. Bereits im Rahmen der Einwohnerversammlung in Greiz-Obergrochlitz im zurückliegenden Jahr wurde von Bürgern des Wohngebietes wiederholt die Bitte vorgetragen, dieses ans Gasnetz der Greizer Energieversorgung anzuschließen. Wie Ortsteilbürgermeister Holger Steiniger (Die Linke) jüngst mitteilte, habe die Greizer Energieversorgung das Vorhaben geprüft und mitgeteilt, dass die Möglichkeit einer Erdgasversorgung besteht. Voraussetzung ist allerdings, dass sich mindesten 50 Prozent der Hauseigentümer zu diesem Schritt entschließen.
Die Mitglieder des Ortsteilrates haben deshalb beschlossen, am 27. und 28. Februar ab 10 Uhr mit den Hauseigentümer in der Eichleite ins informative Gespräch zu kommen und wenn gewünscht, noch offene Fragen aufzunehmen.
Außerdem steht der Vorschlag im Raum, parallel dazu weitere notwendige Erneuerungen zu prüfen, wie im Bereich der Wasserleitungen, des Breitbandausbaues oder eventuell die Freileitungen der Stromversorgung unter die Erde zu verlegen. Dann würde sich auch der Komplettausbau der betroffenen Straßen rechnen. Damit wäre beispielsweise das Straßenproblem im Grübitzweg vom Tisch, der sich nicht nur bei Tauwetter, sondern bei jedem Regenguss in eine Schlammstraße verwandelt.

Christian Freund